Tsu

Also, hier sind wir nun und verbringen unsere letzten Tage in Daniels Haus ­čÖé Es ist ok, eher japanisch, was hei├čt nicht unbedingt das, was wir unter „gem├╝tlich“ verstehen, aber (einigerma├čen) sauber und ohne Kakerlaken. Au├čerdem sind alle Fenster mit M├╝ckengittern ausgestattet, sodass wir auch relativ ruhig schlafen k├Ânnen.

An unserem ersten Tag hier haben wir nicht mehr viel gemacht, rumgelegen, gelesen, Film geschaut und das Nichtstun genossen. Wir haben Daniel noch zum Bahnhof gebracht und uns auf dem R├╝ckweg mit Lebensmitteln und einer Pizza f├╝r den Abend eingedeckt, sodass wir die n├Ąchsten „Sturmtage“ ├╝berstehen konnten, ohne aus dem Haus zu m├╝ssen.

So schlimm, wie wir dachten, war es dann gar nicht, es hatte zwar den ganzen Abend und den meisten Teil der Nacht heftig geregnet und auch gest├╝rmt, aber der Wind lies gegen morgen nach und auch der Regen wurde weniger. Da es trotzdem den ganzen Vormittag immer mal wieder anfing zu regnen, haben wir uns f├╝r eine Autotour entschieden, um hohe Wellen zu gucken ­čÖé Und wir wurden auch nicht entt├Ąuscht, wie die Bilder zeigen, die Wellen etwa 100km s├╝dlich von uns waren wirklich enorm! Das Wasser war hier noch viel mehr in Bewegung und auch der Wind war hier st├Ąrker. Ansonsten konnten wir aber auch keine Sch├Ąden oder andere Auswirkungen erkennen, die auf einen Taifun hindeuteten. Es sah mehr so aus, wie nach einem heftigen Gewitter.

Elli am Meer

Elli am Meer

Anne am Meer

Anne am Meer

Alles in allem war der Tag also eher ruhig, allerdings haben wir auf der R├╝ckfahrt eine einmalige Entdeckung gemacht: Eine Affenfamilie, 1 erwachsener und 2 kleine Affen rannten vor uns ├╝ber die Stra├če ­čÖé Das war vielleicht merkw├╝rdig! Wir haben schnell angehalten und noch versucht Fotos zu machen, aber da waren sie schon im Geb├╝sch verschwunden.

Gro├če Wellen

Gro├če Wellen

Noch mehr hohe Wellen

Noch mehr hohe Wellen

Weiter die K├╝ste aufw├Ąrts

Weiter die K├╝ste aufw├Ąrts

One Reply to “Tsu”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.